Spenglersan

Der Entdecker und Begründer der Spenglersan Immun-Therapie

Carl Spengler wurde 1860 in Davos geboren. Nach seiner Approbation zum Dr. med. arbeitete er in der Praxis seines Vaters in Davos. In dieser Zeit veröffentlichte er mehrere Arbeiten über die Tuberkulose bis Robert Koch auf ihn aufmerksam wurde und ihn als Mitarbeiter nach Berlin an sein Institut (Robert-Koch-Institut) holte. Dort arbeitete Spengler eng mit den Nobelpreisträger von Behring und Kitasato zusammen.

1895 übergab Robert Koch seine Forschungsarbeit am Tuberkulin Carl Spengler zu weiteren bakteriologischen Forschungen. Spengler suchte nach neuen therapeutischen Wegen zur Behandlung der Tuberkulose. Die von ihm hergestellten IK-Präparate (IK= Immunkörper) bildeten die Grundlage seiner grossen therapeutischen Erfolge.

Was sind Spenglersane überhaupt

Die Spenglersane sind mikrobiologische Immunmodulatoren, die Antigene (Krankheitserreger) und Antitoxine (Gegengifte) in Potenzen D9 oder D13 enthalten. Die Antigene und Antitoxine werden aus verschiedenen Bakterien- und einem Virenstamm gewonnen und nach den Vorschriften von Dr. med Carl Spengler hergestellt.

Wirkungsweise

Durch die Antigenkomponente wird der Körper angeregt, Antikörper zu bilden. Durch diese aktive Immunisierung geht der Organismus gegen die Krankheitserreger vor.

Anwendung und Dosierung

 

Normalerweise werden die Spenglersane perkutan (über die Haut) angewendet. Die verordnetet Teilmenge wird in die Ellenbeuge gesprüht und eingerieben

Säuglinge und Kinder:
Pro Lebensjahr 1-3x täglich einen Pumpstoss. Bevorzugte Hautstelle ist der Solarplexus unterhalb des Bauchnabels. Die aufgesprühte Menge mit dem Unterarm des Kindes einreiben.
Erwachsene:
In akuten Fällen äusserlich (in die Ellenbeuge) 4-6x täglich 10 Sprühstösse (stündlich 3-4 Sprühstösse), oder innerlich (in den Mund) alle 1-2 Std 2 Sprühstösse.
Bei chronischen Fällen und zum Ausheilen 3x täglich 10 Sprühstösse (6x täglich 3-4 Sprühstösse) in die Ellenbeuge.

Wenn mehrere Spenglersane notwendig sind, sollten diese in einem Abstand von 2 Std oder noch besser im täglichen Wechsel eingenommen werden.

Spenglersane sind alkoholfrei und frei von chemischen Zusätzen. Eine Anwendung in der Schwangerschaft und während der Stillzeit ist daher möglich.

Die Spenglersane und ihre Hauptanwendung

 

Mycobacterium comp. A = Mycobacterium bovis comp.
- Antihypertonikum (Bei hohem Blutdruck)
- Altersbeschwerden
 
Treponema comp E = Treponema pallidum comp.
- Entgiftung

 

Virus influencae comp. G = Virus influencae comp. A
Grippe
Erkältungskrankheiten
Entzündungen aller Art
Hauterkrankungen
Wunden

 

Staphylococcus comp K = Staphylococcus Aureus comp.
Antiallergikum
Kreislaufmittel (venösem Blutkreislauf)

 

Lactococcus comp Om = Lactococcus lactis comp.
- Schmerzmittel

 

Streptococcus comp R = Streptococcus pyogenes comp.

Alle rheumatischen Erkrankungen
 
Mycobacterium comp T = Mycobacterium tub comp.
Alle chronischen Erkrankungen

Dorfdrogerie Baumann    |    Poststrasse 16    |    8805 Richterswil    |    Tel. 044 784 00 51    |    Fax 044 786 20 31    |    Kontaktformular

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 08.00 - 12.00, 14.00 - 18.30  Sa. 08.00 - 16.00

Webdesign by iage.simply different